Herzlich willkommen beim Amt für Kirchenmusik!

Kirchenmusik gehört zum „guten Ton“!

Innerhalb der Evangelischen Kirche der Pfalz bildet die Kirchenmusik mit mehr als 12 000 Aktiven die größte Gruppe der ehrenamtlich Tätigen. Viele sind in zahlreichen Chorgemeinschaften oder Posaunenchören engagiert, spielen in Jugendbands oder Flötenkreisen, und treten allsonntäglich zu ihrem wertvollen Dienst an den gut 400 Orgeln im Lande an.

In den kirchenmusikalischen Seminaren wiederum gehen musikalische Ausbildung und Persönlichkeitsbildung Hand in Hand oder besser: Ton in Ton.

Im Amt für Kirchenmusik laufen die musikalischen Fäden der Landeskirche zusammen:
Wir fördern diese reiche Vielfalt und unterstützen Musizierenden in den Gemeinden, Kirchenbezirken – und darüber hinaus – bei allen Anliegen und Fragen rund um die Kirchenmusik.


Aktuelles

Festwoche zur Einweihung der neuen Chororgel
Im Herbst 2021 steht die Orgel im Mittelpunkt des Konzertprojektes der Evangelischen Jugendkantorei der Pfalz. Die „Königin der Instrumente“ führt die jungen Sängerinnen und Sänger in die Stiftskirche Kaiserslautern (02.10., 18 Uhr) und in die Gedächtniskirche der Protestation Speyer (03.10., 19.30 Uhr). Das Konzert in Speyer bildet einen Höhepunkt im Rahmen der Festwoche zur Eiweihung der neuen Chororgel.
Zwei kleinere Werke der Romantik umrahmen zwei gewichtige Werke des 20. Jahrhunderts. Obgleich Francis Poulenc mit der Orgel als Konzertinstrument wenig im Sinn hatte, schuf er mit seinem Konzert für Orgel, Streicher und Pauken (1938) eines der wichtigsten Werke des 20. Jahrhunderts. Eindrücklich kombinierte der Komponist barocke Figuren mit spätromantischen Harmonien und verleiht diesem selten aufgeführten Werk dadurch besonderen Charme. Inspiriert wurde Poulenc von Johann Sebastian Bachs Fantasie und Fuge in g-Moll, auf die er sich musikalisch bezieht. Sie wird ebenfalls im Konzert erklingen.
John Rutter schrieb sein mitreißendes und schwungvolles Gloria (1974) für gemischten Chor, großes Blechbläserensemble, Orgel und Schlagwerk. Besonders prägend ist dabei der volle, mit vier Trompeten, drei Posaunen und Tuba besetzte Bläsersatz. Die Besetzung verleiht dem Gloria eine imposante Klangfülle, welche im Wechsel mit dem aparten Klang der Orgel gleichsam die Herrlichkeit Gottes hörbar macht.
Den Rahmen des Konzertes bilden zwei Werke der Romantik: Zum Eingang erklingt der schlichte Psalm Herr, wir trau’n auf deine Güte von Mendelssohn Bartholdy für Alt, Chor und Orgel. Das Konzert endet mit zwei kurzen Psalmen von Louis Lewandowski. Ursprünglich für eine Begleitung nur mit Orgel konzipiert, werden die Psalmen in einer Bearbeitung für Chor, Orgel und Orchester von LKMD Jochen Steuerwald erklingen, die alle Beteiligten zum Ende des Abends im Konzert in fulminantem Abschluss zusammenführt.
Neben der Evangelischen Jugendkantorei der Pfalz musizieren Nora Steuerwald (Alt) und KMD Robert Sattelberger (Orgel). Weiterer musikalischer Partner in diesem Konzert ist die Kammerphilharmonie Karlsruhe. Die musikalische Leitung hat Landeskirchenmusikdirektor Jochen Steuerwald.
Karten gibt es nur vorab unter: tickets.evkirchenmusikpfalz.de oder beim Amt für Kirchenmusik | MO-FR 8-12:30 Uhr | Tel. 0176 54334609 | Kosten: Gebühr 2,50 € Erwachsene 25 € | Schüler*innen, Studierende bis 26, Empfänger*innen von Sozialleistungen 12 €.
Am 10. Oktober spielt Musikprofessor Christoph Bossert aus Würzburg unter anderem Werke von Bach, Schubert, Mendelssohn und Reger.

Verschiebung der 63. Gosauer Singwochen (Ökumenische Kirchenmusik-Studienwochen)
Das Präsidium des Landesverbandes hat entschieden, die 63. Gosauer Singwochen 2021 bei gleichem Programm in das Jahr 2022 zu verschieben.
Neuer Termin: Montag, 01. August bis Montag, 15. August 2022.
Schon jetzt herzliche Einladung!

Neues Evangelisches Gesangbuch in Planung
Voraussichtlich im Jahr 2030 wird ein neues Evangelisches Gesangbuch erscheinen.
Newsletter, weitere Informationen und die Möglichkeit, Anregungen und Wünsche zu äußern, gibt es unter www.ekd.de/evangelisches-gesangbuch.
Ansprechpartner*innen für die Evangelische Kirche der Pfalz sind:
Landeskirchenmusikdirektor Jochen Steuerwald (kirchenmusik(at)nospamevkirchepfalz.de) und
Landesobfrau für Kirchenmusik Pfarrerin Heike Messerschmitt (heike.messerschmitt(at)nospamevkirchepfalz.de)